Guten Tag Deutschland!

Ich sage euch mal was zur Wahl 2017:

Ein großer Teil der Deutschen geht völlig unterbezahlt zu Grunde. Sie klagen nicht öffentlich, weil sie zum Fresse halten erzogen wurden. Sie können nichts dafür, es ist wie bei Vögeln, denen man ihre Flügel gestutzt hat. Das hat System und beginnt von Kindesbeinen an. Dieses verbrecherische Wirtschachftssystem schafft sich mit Hilfe der korrupten Politik ihre Sklaven. Trotzdem wollen sie zum Schein UNSERE Grundrechte wahren.

Soll ich mich nun totlachen oder totarbeiten?

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
Art 1

(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

(2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.

DIESE GERECHTIGKEIT BEDEUTET AUCH 40 STUNDEN DIE WOCHE ARBEITEN UND MIT 8,50 STUNDENLOHN ZU LEBEN. Danke Deutschland!

Wenn du Glück hast, bekommst du 12 Euro, aber das verhilft dir auch nicht zu einem besserem Leben, weil es immer noch verdammt zu wenig ist, um eine Familie zu ernähren. Denn auch dieses Glück ist nur Schein. Leute, alles unter 15 Euro Lohn ist unwürdig in Deutschland und von einer menschlichen Gemeinschaft kann hier nicht die Rede sein. Unsere Gemeinschaft ist unmenschlich und heuchlerisch. Es ist eine gehirngewaschene Sklavengemeinschaft, die sich im kranken System immer wieder deckeln lässt. Jeder ist sich selbst der Nächste und niemand wird einem anderem zur Seite stehen, wenn es ihm dadurch selbst an den Kragen geht. Darauf baut unser krankes System auf und das ist wahrlich unantastbar !!!! Wir lernen in diesem System Lieblosigkeit und Egoismus. Das ist die Folge unserer Versklavung. Es ist eine Schande, dass wir von Wirtschaftsverbrechern regiert werden, die ebenfalls unantastbar bleiben. Diese Unmenschen sollten alle in der Hölle schmoren. Aber nein, anstatt dessen verprassen sie den erschlichenen Reichtum der ganzen Menschheit. Oh, mein Gott, was nennen diese Unmenschen Gerechtigkeit? Etwa ihr Dasein? Ich übergebe mich vor euch Heuchlern. Ihr widert mich so an, dass ich mich schäme ein Mensch zu sein. Eure Führung macht uns zu Monstern dieser Erde. Wir haben es nicht verdient, zu überleben. Der Mensch muss aussterben, weil er bewiesen hat, ein gefährlicher Parasit zu sein. Die menschliche Rasse ist eine echte Katastrophe. Da hilft auch keine Politik heraus, denn die ist heuchlerisch und manipuliert uns, bis wir alle zu Unmenschen werden. Jetzt stehen die korrupten Wahlen an und wieder heißt es, zur Wahl sollen wir gehen, damit sich was ändert. Ich lach mich tot. Was denn ändern? Wählen sollen wir, um diesen Verbrecher weiterhin Macht zu verleihen. Es gibt keine Partei, die mächtig genug agieren kann, um uns armen Bürger eine menschenwürdige Zukunft zu gestalten. Weil die Regierung keine Macht hat. Sie hat lediglich die Macht, sich selbst reich zu versorgen. Egal welche Partei kommen wird, jede von ihnen wird gekauft werden. Denn alles ist bereits schon gekauft. Die erwünschten Grundlagen jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt werden durch das korrupte Geldsystem permanent zerstört.

Ich bin für die Abschaffung dieses verbrecherischen Geldsystems. Nur dann hätten wir Menschen noch eine Chance auf Überleben und nur dann würden Neuwahlen einen Sinn machen.

In diesem Sinne grüßt euch OmaEM (55 jährige Erdenbürgerin in Deutschland, Berlin)

 

 

...und hier erkennt man die klaffende Schere zwischen arm und reich sehr deutlich.

UNS GEHT ES ALLEN GUT, meint Frau Merkel. Wer ist eigentlich alle?

 

Die Chronologie der reichsten Deutschen und der Mindestlohn

Die Liste der reichsten Deutschen zählt Vermögen der reichsten Einzelpersonen deutscher Staatsangehörigkeit chronologisch auf. Schauen wir doch mal in die Chronologie der reichsten Deutschen. Ei gucke mal, die angeblich so tollen Aldi-Brüder stehen ganz oben dabei. Wenn die nicht mal im Koks Geschäft voll drin hängen, hahahaha, aber das waren sie ja nicht, laut Beweislage. Scherz beiseite, wie reich wollen die eigentlich noch werden?

Aldi und alle reichen Firmen könnten locker Stundenlöhne ab 16 Euro aufwärts zahlen. Aber sie denken nicht im Traum daran, mehr von ihren gigantischen Gewinnen abzugeben. Aldi zahlt überwiegend nur 11 Euro die Stunde für Mitarbeiter, die hart und fleißig den ganzen Monat lang arbeiten müssen. Darauf bilden die sich auch noch was ein, weil sie behaupten, es sei ein guter Lohn. Hahahahahahahaha, die sind ja die Richtigen, die das gut beurteilen können. Davon kann man leider keine Altersvorsorge regeln und ein Auto oder Urlaub geht auch nicht. Es reicht gerade mal für die monatlichen Ausgaben. Und besonders, wenn Kinder da sind, werden Ratenkäufe wohl die einzige Lösung sein, um etwas anschaffen zu können. Aber dafür gibt es ja längst die tollen Raten-Verkäufe ab 10 bis 12 Euro im Monat. Das kann sich doch jeder leisten. Ist das nicht sozial von den Unternehmen? Hast du dann endlich die Raten runter bezahlt, so wird gleich der nächste Kauf fällig. Man kann ja auch zwei bis drei Raten abzahlen, da geht doch noch was, dann sparen wir eben am Essen etwas ein. Aldi bietet doch genug chemisch gestreckte Ersatzprodukte, die als Nahrung zugelassen wurden, für die Armen an. Der Lebensstandart vieler schlecht bezahlter Mitarbeiter, scheint den Aldi-Brüdern und allen anderen reichen Unternehmen, die ebenso schlecht oder noch mieser für Arbeitsleistungen bezahlen, völlig egal zu sein. Das klappt so cool, weil die Merkel-Regierung ansagt, das ist okay und damit geht es den Deutschen auch gut. Warum mehr zahlen, wenn die Regierung dem Volk einredet, dies sei eine leistungsgerechte Bezahlung für deren nicht akademische Arbeitsleistung, die ja wohl weitaus weniger Wert ist, als akademische. Obwohl eine nicht akademische Tätigkeit oft viel härter ist und bei einem Zeitraum von mindestens 35 Jahren Berufstätigkeit, den körperlichen Verfall sehr beschleunigt. Pech für die Dummen, die nur einen gewöhnlichen Beruf wählen wollen oder wählten. Ganze Berufsgruppen werden wie dumme ungebildete Hilfsarbeiter bezahlt, obwohl sie Jahre lang ihre Berufe gelernt haben und sehr professionell arbeiten. Sollen diese vielen Berufe eigentlich aussterben? Oder werden wir weiterhin gedrückt und gehirngewaschen, damit wir bis zur Rente, die keinesfalls ausreichen wird, uns bettelarm arbeiten? Ja sollen wir! Denn wir sind ja nicht so viele Unterbezahlte in Deutschland. Sollen ja nur unter 10% sein. Na wer das glaubt, scheint wohl etwas seliger zu sein. Ganz eindeutig lohnt es sich nicht, wenn die Regierung sich für arme Verkäufer, arme Friseure, arme Krankenpfleger, arme Arzthelfer, arme Bäcker oder andere verarmte ehrbare Berufsgruppen einsetzt. Leute, was sollen wir schon der Regierung antun können, wenn sie uns weiterhin ins Abseits stellt? Die scheißen doch auf uns Bürger, weil wir längst klein und schwach gemacht wurden. Aufruhr von uns den Armen, kann bei der Gehirnwäsche nicht mehr aufkommen. In der Tat geht es vielen Deutschen halt sehr gut, weil sie ihre deutschen Mitbürger mit Hilfe der Gesetze, wie Sklavenarbeiter in ihre Betriebe ein- und unterordnen. Ich weiß es jetzt schon, wenn wir dann eines Tages doch aufbegehren, werden sie uns alle mit neuen Gesetzen bestrafen und vielleicht sogar einsperren. Bei den kommenden Terrorgesetzen, werden gleich andere Menschen mit in die Zange genommen werden. Auch Querulanten, die gegen Mindestlöhne Aufruhr betreiben, werden dann zu Staatsfeinden. Das fühle ich so kommen. Aber die Bezahlung für uns arme Berufstätige wird leider mies bleiben. Da helfen auch keine anderen Parteien, die mit 10 oder 12 Euro Mindestlohn mitfühlend ihr Wahlprogramm vortragen. Hahahahahaha. Bis die 12 Euro festgelegt werden, sind die Kosten so gestiegen, dass auch das wieder ein Hungerlohn sein wird. 12 Euro sind doch jetzt schon zu wenig, trotz Vollbeschäftigung. Andernfalls könnte Deutschland ja nicht mehr wirtschaftlich ganz vorn bleiben. Deutschland ist wichtiger als seine Bevölkerung. Wenn Frau Merkel von Deutschland spricht, dann spricht sie von der deutschen Wirtschaftskraft, den Unternehmen und nicht von uns Bürgern. Wir die Masse an Unterbezahlten sind für Frau Merkel doch nur Material, dass sich billig verballern lässt. Frau Merkel ist alles andere als bürgernah, sie wirkt leider wie eine gefügige Handpuppe der Wirtschafts- und Bankenwelt und diese Mächtigen haben das echte Mitgefühl für uns normalen Bürger in ihr wohl völlig ausgelöscht. Deren Stallgeruch ist einfach mal nicht der unsere und Merkel gehört schon lange nicht mehr zu unserem Stall. Das Dramatische dabei ist, jede neue Regierung wird den Mindestlohn auch nicht höher ansetzen können. Weil sie ebenfalls nur Handpuppen der verbrecherischen Wirtschaftskartelle sein werden und schon bald in einen ganz anderen Stall gebracht werden. Es ist das ganze System, das bis zum Himmel stinkt und unsere Mutter Erde zur echten Hölle werden lassen wird. Es sei denn, wir haben das Glück und schaffen gemeinsam bessere menschengerechte Situationen für alle Bürger, auch in Deutschland. Frau Merkel, schaffen wir das?

FacebookTwitter